Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten derzeit noch folgende Einschränkungen:
- Abstand von 1,5m einhalten
- Mund-Nase-Bedeckung beim Rein- und Rausgehen erforderlich
- Keine Ausleihe von Sportgeräten (Waffen, Spektive usw.)
Weitere Regelungen hängen vor Ort aus, das letzte Wort hat wie immer der Leiter des Schießens.

Einsatz von Farbfiltern im Diopter

Jeder Sportschütze weiß, dass es für Diopter Farbfilter gibt. Doch wozu dienen sie und wann kommt welcher Filter zum Einsatz?

Hier eine Grobübersicht über die Farbfilter:

Gelb: Verstärkt den Kontrast bei diffusem Licht und unzureichender Scheibenhelligkeit.

  Orange: Verstärkt den Kontrast in der Ferne erheblich und reduziert extrem den Blauanteil bei Tageslicht. Es kann bei Kunst- und Tageslicht mit normaler und hoher Scheibenhelligkeit eingesetzt werden.

 Braun: Verhindert bei hellem Tageslicht die Blendung und verstärkt den Kontrast erheblich. Der Blauanteil wird starkreduziert. Es wird vorzugswiese bei hoher Scheibenhelligkeit eingesetzt.

 Amethyst: Verbessert die Schärfe von Kimme und Korn mit gleichzeitiger Kontraststeigerung der Scheibe. Der Blauanteil wird zur besseren Erkennbarkeit der Kimme nicht absorbiert. Das Visierbild erscheint hell und wird farbig nur wenig verändert. Es kann bei Kunst- und Tageslicht mit normaler und hoher Scheibenhelligkeit eingesetzt werden.

Grau: Reduziert bei starkem Lichteinfall die Helligkeit. Der Filter hat wenig Einfluss auf die Farbe.

Wer wirklich Höchstleistungen vollbringen möchte, kommt an Farbfiltern nicht vorbei.